Angebote zu "Fortschritte" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Fortschritte in der Meß- und Automatisierungste...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fortschritte in der Meß- und Automatisierungstechnik durch Informationstechnik ab 54.99 € als Taschenbuch: INTERKAMA-Kongreß 1986. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Technik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Fortschritte in der Meß- und Automatisierungste...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fortschritte in der Meß- und Automatisierungstechnik durch Informationstechnik ab 54.99 EURO INTERKAMA-Kongreß 1986

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Mobilfunknetze und ihre Protokolle
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zellulare Mobilfunknetze für öffentliche und private Benutzer waren in Europa bis Ende der 80er Jahre firmenspezifische Lösungen und nicht für den Massenmarkt gedacht. Deshalb beschränkte sich das Interesse der breiteren technisch-wissen schaftlichen Fachwelt auf die Kenntnisnahme der Systeme und ihrer Konzepte, ohne sich mit den Details abzugeben. Standards für digital übertragende Systeme ab Seit der Entwicklung europäischer Ende der 80er Jahre hat sich mit deren Einführung ab 1990 der Mobilfunk zu ei nem Massenmarkt entwickelt. Digitaler Mobilfunk ist von einem Zusatzgeschäft zu einem der wesentlichen Umsatzträger mancher großer Telekommunikationsfirmen geworden, die dabei zu weltweiter Marktführerschaft aufgestiegen sind. Entspre chend hat das Interesse der technisch-wissenschaftlichen Fachwelt zugenommen. Dieser Erfolg beruht auf den großen Fortschritten der Informationstechnik, die einerseits durch die Mikrominiaturisierung von Schaltkreisen und Komponenten und die dramatische Steigerung der Integrationsdichte von Halbleiterbauelementen auf Chips für die Entwicklung handportabler Mobilfunkgeräte (Handy) sichtbar sind: Das Handy besteht im wesentlichen aus einem sehr leistungsstarken Signal prozessor, auf dem alle für Empfang und Senden erforderlichen Algorithmen der Übertragungstechnik und elektrischen Signalverarbeitung als Programme imple mentiert sind. Andererseits werden die Fortschritte der Informationstechnik auch sichtbar anhand der Entwicklung dieser Algorithmen für die Signal-(De)Modulation, die Synchro nisation der beteiligten Einrichtungen, die Kanalcodierung und Kanalentzerrung, d. h. die Empfängertechnik, die einen zuverlässigen Empfang von Signalen mit wenigen millionstel Volt Amplitude über den Funkkanal, den man als systema trotz hoher Bewegungsgeschwindigkeit tischen Wackelkontakt beschreiben kann, des Empfängers ermöglicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Mobilfunknetze und ihre Protokolle
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zellulare Mobilfunknetze für öffentliche und private Benutzer waren in Europa bis Ende der 80er Jahre firmenspezifische Lösungen und nicht für den Massenmarkt gedacht. Deshalb beschränkte sich das Interesse der breiteren technisch-wissen schaftlichen Fachwelt auf die Kenntnisnahme der Systeme und ihrer Konzepte, ohne sich mit den Details abzugeben. Seit der Entwicklung europäischer Standards für digital übertragende Systeme ab Ende der 80er Jahre hat sich mit deren Einführung ab 1990 der Mobilfunk zu ei nem Massenmarkt entwickelt. Digitaler Mobilfunk ist von einem Zusatzgeschäft zu einem der wesentlichen Umsatzträger mancher großer Telekommunikationsfirmen geworden, die dabei zu weltweiter Marktführerschaft aufgestiegen sind. Entspre chend hat das Interesse der technisch-wissenschaftlichen Fachwelt zugenommen. Dieser Erfolg beruht auf den großen Fortschritten der Informationstechnik, die einerseits durch die Mikrominiaturisierung von Schaltkreisen und Komponenten und die dramatische Steigerung der Integrationsdichte von Halbleiterbauelementen auf Chips für die Entwicklung handportabler Mobilfunkgeräte (Handy) sichtbar sind: Das Handy besteht im wesentlichen aus einem sehr leistungsstarken Signal prozessor, auf dem alle für Empfang und Senden erforderlichen Algorithmen der Übertragungstechnik und elektrischen Signalverarbeitung als Programme imple mentiert sind. Andererseits werden die Fortschritte der Informationstechnik auch sichtbar anhand der Entwicklung dieser Algorithmen für die Signal-(De)Modulation, die Synchro nisation der beteiligten Einrichtungen, die Kanalcodierung und Kanalentzerrung, d. h. die Empfängertechnik, die einen zuverlässigen Empfang von Signalen mit wenigen Millionstel Volt Amplitude über den Funkkanal, den man als systema tischen Wackelkontakt beschreiben kann, trotz hoher Bewegungsgeschwindigkeit des Empfängers ermöglicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Gender und Cyborgs in der Science Fiction. Donn...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Sonstiges, Note: 1,0, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (Institut für Medienforschung), Veranstaltung: Seminar Prothesengötter, Sprache: Deutsch, Abstract: Die großen Fortschritte der modernen Wissenschaft und Technik - insbesondere der Kybernetik, der Informationstechnik, der Computertechnik, der Sensorik, der Robotik, der künstlichen Intelligenz und der Konstruktion von 'Cyborgs' - lassen auch traditionelle Problemstellungen verschiedener Wissenschaften in neuem Licht erscheinen. Das trifft besonders auf das Konzept des Cyborg zu, weshalb sich eine ganze Reihe von Veröffentlichungen speziell mit dessen Auswirkungen auf verschiedene Wissensgebiete befassen. Der Begriff 'Cyborg' geht auf eine Wortneuschöpfung aus 'cyber' und 'Organismus' zurück. Eine Internetrecherche zu diesem Begriff zeigt auf unzähligen Bildern vor allem Menschen, die wie Maschinen aussehen sowie Maschinen, die wiederum wie Menschen aussehen. Jedoch auch Cyborg-Tiere sind unter den Ergebnissen. Erst spätere Treffer zeigen Menschen, die mit Hilfe von technischen Prothesen besser sehen, gehen oder greifen können. Aus den Bildern blicken uns vorrangig kriegerische und gefährliche Geschöpfe entgegen. Eine Cyborg-Welt scheint, nach diesen Bildern zu urteilen, von unheimlichen und unberechenbaren künstlichen Kreaturen bevölkert zu sein.Es trifft zweifellos zu, dass sich eine Untersuchung des Begriffs Cyborg nicht nur mit Technologie und Wissenschaft auseinandersetzen muss, sondern auch mit bisherigen Konzepten des menschlichen Körpers, der Persönlichkeit und der Identität. Diese Zusammenhänge untersucht Donna Haraway in ihrem 1985 erstmals erschienenen Cyborg Manifesto und versucht eine Revision dieser Konzepte. Darin macht sie zudem deutlich, welche Rolle Geschlecht in einer solchen Auseinandersetzung spielt. Mit Geschlecht befasst sich auch die Science Fiction und Fantasy Autorin Ursula K. Le Guin. In ihrem bereits 1969 erschienenen Roman entwirft sie eine extraterrestrische Welt ohne binäres Geschlechtersystem. Trotz der zeitlichen Differenz der Erscheinungsdaten finden sich in Le Guin's Roman Anknüpfungspunkte zu Haraways Theorie. Das Bindeglied zwischen diesen Punkten stellt der Cyborg dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Entwurf und Diagnose komplexer digitaler Systeme
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Durch die Fortschritte der elektronischen Technologie (VergroBerung des Integrationsgra des, Verkiirzung der Schaltzeit, Entwicklung neuer Elemente, Reduzierung der Kosten) erobert sich die Digitaltechnik standig neue' Bereiche in Technik und Wirtschaft. Dabei besitzen selbst iiuBerlich kleine Geriite eine logische Kompliziertheit, die urspriinglich nur in wenfgen speziellen Fiillen erreicht wurde. lmmer mehr Fachleute, die zudem sehr oft von teilweise recht unterschiedlichen Fachgebieten zur Digitaltechnik iibergehen, sehen sich folglich einem schwieriger gewordenen Entwurfsproblem gegeniiber. Das erfordert ein entsprechend gefiichertes Literaturangebot, welches alle technologlschen, logisch strukturellen und anwendungstechnischen Probleme (mikroelektronischer) digitaler Systeme iiberdeckt und es allen gestattet, die sich von Berufs wegen oder aus Interesse mit dies em Fachgebiet beschiiftigen, entsprechende Kenntnisse zu erwerben. Demgegeniiber steht - nach meinen Erfahrungen - die Tatsache, daB zwar der technolo gische und anwendungstechnische Bereich in der Literatur im wesentlichen gut widerge spiegel~ wird, daB aber spezieU die logisch-strukturelle Betrachtung mit den Clamit veroun denen Entwurfsproblemen in der Literatur nicht im erforderlichen MaB repriisentiert wird. Dies gilt insbesondere fUr die hoheren Systemebenen, fiir die die elementaren klassischen Grundlagen wie Schaltalgebra und Automatentheorie allein nicht mehr ausreichen. Dies wurde unter anderem deutlich, als ich den Stoff einer Vorlesung "Rechnerentwurf' an der Sektion Informationstechnik der Technischen Universitiit Dresden mit entsprechenden Lite raturangaben untermauern und ergiinzen wollte.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Operations Management in Theorie und Praxis
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sowohl im Industrie- als auch im Dienstleistungssektor haben die raschen technologischen Fortschritte der Automatisierungs- und Informationstechnik zu einer engeren Verzahnung der Leistungsprozesse geführt. Die veränderten technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen erfordern den Einsatz neuer Planungsverfahren, analytischer Modelle sowie unterstützender empirischer Analysen, um eine ganzheitliche Optimierung der Geschäftsprozesse zu erreichen. In diesem Buch werden aktuelle Entwicklungen des Operations Management, d.h. der Analyse, Planung und Kontrolle von Technologie-, Produktions- und Dienstleistungsprozessen, aus Sicht der Theorie und der Praxis behandelt.Die vorliegende Festschrift anlässlich des 65. Geburtstages von Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann zeigt die große Spannweite des Operations Managements. Die Beiträge von Wissenschaftlern und Praktikern präsentieren neue Ergebnisse zum Innovations- und Produktionsmanagement, zum Dienstleistungs- und Kostenmanagement sowie zu weiteren praxisrelevanten Themen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Fortschritte in der Meß- und Automatisierungste...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ergebnisse einer intelligenten Verschmelzung der drei groBen C's - Com~uter, Control, Communication - werden ~irgendwo deutlicher sichtbar als in den Produkten der modernen industriellen MeB- und Automatisierungstechnik. Nicht umsonst kann diese Sparte der Elektrotechnik weltweit ein deutlich Uber dem Durchschnitt liegen des Wachstum fUr sich verbuchen. Die INTERKAMA'86 - der seit 1957 inzwischen 10. Internationale KongreB mit Ausstellung fUr MeB- und Automatisierungstechni- gibt erneut Herstellern und Anwendern, Ingenieuren und Wissenschaftlern eine her vorragende Gelegenheit, Fortschritte und Leistungen ihrer Branche umfassend zu demonstrieren und sich darUber zu informieren. Eine wichtige Rolle im INTERKA~A-Konzept spielt der zweitKtige Internationale KongreB, der in diesem Jahr unter dem Leitthema "Fortschritte der MeB- und Automatisierungstechnik durch Informationstechnik" steht und mit insgesamt ca. 70 Plenar-, Ubersichts- und Fachvortragen wichtige Entwicklungen und technische Trends seines Fachgebietes aufzeigt. Neben Erfahr~ngs berichten und Bewertungen zu jUngst eingefUhrten Automatisierungstechniken, der Diskussion und Darstellung technisch-wissenschaftlicher HintergrUnde fUr neue Ver fahren und Produkte stehen Vorausschauen auf Entwicklungen, die moglicherweise schon auf der INTERKAMA'89 ihren praktischen Niederschlag finden.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Elektrische Antriebssysteme
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der hohe Entwicklungsstand bei den elektrischen Maschinen sowie die grossen Fortschritte in der Leistungselektronik, Mikroprozessortechnik und Kommunikationstechnik im letzten Jahrzehnt erlauben die Realisierung qualitativ hochwertiger elektrischer Antriebssysteme, die bei minimalem gerätetechnischen Aufwand eine verlustarme Energiewandlung, dynamisch hochwertige Bewegungsvorgänge und eine schnelle Inbetriebnahme ermöglichen. Das Buch stellt das Gesamtgebiet der elektrischen Antriebssysteme ausgehend von den Komponenten über die Steuer- und Regelverfahren bis hin zu ausgewählten Anwendungsbeispielen übersichtlich dar. Es ist als Lehrbuch in der Hochschulausbildung konzipiert, bietet aber auch dem Praktiker einen systematischen Einstieg auf wissenschaftlichem Niveau. In der vorliegenden dritten Auflage wurden einige Kapitel und Beispiele überarbeitet und an neue Entwicklungen im Fachgebiet angepasst. Der Inhalt Funktionsgruppen und Kenngrössen elektrischer Antriebssysteme – Mechanische Baugruppen eines Antriebssystems – Elektrische Antriebsmaschinen – Binär gesteuerte elektrische Antriebssysteme – Leistungselektronische Stellglieder für elektrische Antriebe – Messwertgeber und Regelverfahren elektrischer Antriebssysteme – Ausgewählte Regelstrukturen elektrischer Antriebssysteme – Intelligente Bewegungssteuerung mit elektrischen Antriebssystemen in Maschinen und Anlagen Die Zielgruppe Studenten der Elektrotechnik/Energietechnik und Mechatronik an Universitäten und Fachhochschulen Der Autor Prof. Dr. Ulrich Riefenstahl leitete bis 2008 das Fachgebiet Elektrische Antriebssysteme am Institut für Elektrische Energiesysteme der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot