Angebote zu "Garant" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Systeme der Informationsverarbeitung
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Durchdringung von Untemehmen mit Informationstechnik wird weltweit immer grOller, und die Leistungsiahigkeit der Systeme w~chst unaufhOrlich. Die grolle Anzahl und der Leistungsumfang heute verfugbarer Systeme zur Informationsverarbeitung vermitteln dabei vielfach den Eindruck, fUr nahezu jede Aufgabenstellung im Untemehmen eine LOsung zu bieten. Alleine der Reifegrad der Hard- und Softwarekomponenten ist jedoch noch kein Garant fUr einen zielgerichteten und wirtschaftlichen Systemeinsatz. Neben der rasanten Entwicklung neuer Informationsverarbeitungstechno logien sowie den damit einhergehenden betriebswirtschaftlichen Konzepten und Einsatzverfahren sind eine Vielzahl weiterer Faktoren von erfolgsbeein flus sender Wirkung fur die meisten Untemehmen. Allerdings gibt es Unter nehmen, die Informationsverarbeitungstechnologien erfolgreicher einsetzen als andere. Die Grunde dafiir sind vielfiiltig und oftmals nur im Zusammenhang mit den jeweiligen Untemehmen zubeurteilen. Es lassen sich jedoch eioige Grundvor aussetzungen nennen, die als die Basis eines erfolgreichen Einsatzes von Informationstechnik bezeichnet werden kOnnen. Dabei sind die Kenntnis und die situationsgerechte Anwendung von Methoden und Techniken der Untemehmensfiihrung, der Organisationsanalyse und -gestaltung, des Personaleinsatzes und der PersonalfUhrung, des Projekt managements sowie der Wirtschaftlichkeitsrechnung als wesentliche Voraus setzungen eines erfolgreichen Managements zu nennen. Der Einflull der genannten Faktoren und die Relevanz der routinierten Anwendung ent sprechender Management-Instrumente w~chst in gleichem Malle, wie die s~dig zunehmende Flut der Informationen, die Versc~rfung der Konkur renzsituation und die zunehmend dynamischere Untemehmensumwelt eine grollere Flexibili~t und Reaktionsgeschwindigkeit aller Beteiligten erfordem.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
E-Government-Projekte in Deutschland: BundOnlin...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: Sehr gut, Wirtschaftsuniversität Wien (Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: PS aus E- & M-Commerce Management, 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologie verändert Staat und Verwaltung nachhaltig. So wie Electronic Commerce (E-Commerce) die Abläufe und Strukturen im Bankwesen, im Handel, in der Versicherungswirtschaft und in vielen anderen Wirtschaftszweigen verändert, wird Electronic Government (E-Government) ein neues Dienstleistungsangebot des Staates ermöglichen. Bürgerinnen, Bürger und die Wirtschaft wollen staatliche Dienstleistungen schneller und unkomplizierter in Anspruch nehmen. Modernität erschöpft sich nicht darin, dass Verwaltung die Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnik als Dienstleister nutzt. Das Internet-Zeitalter bietet auch neue Formen des Dialogs, der Kommunikation und Kooperation. Staat und Verwaltung müssen ihr Handeln so ausrichten, dass es der Bedeutung des Internet für den demokratischen Prozess gerecht wird. Dazu gehört die Möglichkeit über das Internet Wahlen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene abzuhalten, als auch einen besseren und schnelleren Zugang zur Verwaltungsinformation herzustellen. Transaktionen im Internet sind nur dann sinnvoll, wenn auch eine gewisse Sicherheit gewährleistet werden kann. Wenn wir die Risiken im Blick haben, können wir die Chancen der Informationstechnik nutzen. Ohne diese Sicherheit werden die Menschen den neuen technischen Möglichkeiten nicht vertrauen und sie auch nicht im entsprechenden Ausmaß nutzen. Garant für die Vertrauenswürdigkeit der Online-Transaktionen ist die digitale Signatur (siehe Kapitel 7.2). Die rechtlichen Voraussetzungen werden mit dem neuen Signaturgesetz geschaffen. Der Staat muss bei der Implementierung aber auch auf diejenigen Rücksicht nehmen, die durch die Entwicklungen und den vermehrten Einsatz von Informationstechnologien überfordert sein könnten, etwa ältere Personen oder solche die nur geringe Kenntnis mit dem Umgang der neuen Technologien haben. Es gilt daher, die Portale einfach und übersichtlich zu gestalten und die Prozesse für jedermann nachvollziehbar zu machen.Im Rahmen unserer Arbeit wird zuerst auf den Begriff 'E-Government' ausführlich eingegangen, des weiteren werden Gründe für den Einsatz von E-Government genannt, wichtige Projekte auf Bundes-, Länder- und Kommunalebene behandelt, Sicherheitsaspekte inklusive Datenschutz näher beleuchtet und schließlich noch Ziele und Zukunftsperspektiven diskutiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
E-Government-Projekte in Deutschland: BundOnlin...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: Sehr gut, Wirtschaftsuniversität Wien (Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: PS aus E- & M-Commerce Management, 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologie verändert Staat und Verwaltung nachhaltig. So wie Electronic Commerce (E-Commerce) die Abläufe und Strukturen im Bankwesen, im Handel, in der Versicherungswirtschaft und in vielen anderen Wirtschaftszweigen verändert, wird Electronic Government (E-Government) ein neues Dienstleistungsangebot des Staates ermöglichen. Bürgerinnen, Bürger und die Wirtschaft wollen staatliche Dienstleistungen schneller und unkomplizierter in Anspruch nehmen. Modernität erschöpft sich nicht darin, dass Verwaltung die Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnik als Dienstleister nutzt. Das Internet-Zeitalter bietet auch neue Formen des Dialogs, der Kommunikation und Kooperation. Staat und Verwaltung müssen ihr Handeln so ausrichten, dass es der Bedeutung des Internet für den demokratischen Prozess gerecht wird. Dazu gehört die Möglichkeit über das Internet Wahlen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene abzuhalten, als auch einen besseren und schnelleren Zugang zur Verwaltungsinformation herzustellen. Transaktionen im Internet sind nur dann sinnvoll, wenn auch eine gewisse Sicherheit gewährleistet werden kann. Wenn wir die Risiken im Blick haben, können wir die Chancen der Informationstechnik nutzen. Ohne diese Sicherheit werden die Menschen den neuen technischen Möglichkeiten nicht vertrauen und sie auch nicht im entsprechenden Ausmass nutzen. Garant für die Vertrauenswürdigkeit der Online-Transaktionen ist die digitale Signatur (siehe Kapitel 7.2). Die rechtlichen Voraussetzungen werden mit dem neuen Signaturgesetz geschaffen. Der Staat muss bei der Implementierung aber auch auf diejenigen Rücksicht nehmen, die durch die Entwicklungen und den vermehrten Einsatz von Informationstechnologien überfordert sein könnten, etwa ältere Personen oder solche die nur geringe Kenntnis mit dem Umgang der neuen Technologien haben. Es gilt daher, die Portale einfach und übersichtlich zu gestalten und die Prozesse für jedermann nachvollziehbar zu machen.Im Rahmen unserer Arbeit wird zuerst auf den Begriff 'E-Government' ausführlich eingegangen, des weiteren werden Gründe für den Einsatz von E-Government genannt, wichtige Projekte auf Bundes-, Länder- und Kommunalebene behandelt, Sicherheitsaspekte inklusive Datenschutz näher beleuchtet und schliesslich noch Ziele und Zukunftsperspektiven diskutiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot