Angebote zu "Geänderter" (6 Treffer)

Dönges Ausklinkzange mit geänderter Matritze, 1...
€ 61.21 *
zzgl. € 4.90 Versand

Ausklinkzange mit Hebelübersetzung für geringen KraftaufwandGeeignet für:Metallkanal 2m (20x20mm) Telekom-Mat.Nr. 40261082Metallkanal 2m (30x45mm) Telekom-Mat.Nr. 40261083KunststoffkabelkanalFür Leitungsabzweige in den Kanälen ver

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 22, 2019
Zum Angebot
Dönges Ausklinkzange mit geänderter Matritze, 2...
€ 61.21 *
zzgl. € 4.90 Versand

Ausklinkzange mit Hebelübersetzung für geringen KraftaufwandGeeignet für:Metallkanal 2m (20x20mm) Telekom-Mat.Nr. 40261082Metallkanal 2m (30x45mm) Telekom-Mat.Nr. 40261083KunststoffkabelkanalFür Leitungsabzweige in den Kanälen ver

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Feb 21, 2019
Zum Angebot
Oh, jetzt weinst du aber... (brand eins audio: ...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Ein Beitrag aus der Maiausgabe der brand eins zum Schwerpunkt ´´Ende´´.Krankheit. Versetzung. Entlassung. Das Leben ist voller unangenehmer Überraschungen. In den Unternehmen tut man sich schwer damit, das offen auszusprechen. Weil´s weh tut.Das Ende kam schleichend, es hatte sich angekündigt, war aber lange unsichtbar geblieben. Volker Labbert (Name geändert) hatte als Leiter der Informationstechnik in einem großen Chemiekonzern gearbeitet. Als sein nervös gewordener Magen mit immer heftigeren Verstimmungen auf die Belastungen der 60-Stunden-Woche reagierte, tauschte er mit seinem Stellvertreter die Position und reduzierte seine Arbeitszeit auf 80 Prozent. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Gerhart Hinze. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/060508/bk_brnd_060508_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Bayerisches Polizeiaufgabengesetz (PAG), Kommentar
€ 59.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der vorliegende Kommentar verbindet die wissenschaftliche und die praktische Seite des Polizeirechts in einzigartiger Weise. Dem Benutzer liegt eine umfangreiche Kommentierung des bayerischen Polizeirechts vor. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt auf dem Bayerischen Polizeiaufgabengesetz und berücksichtigt u.a. eingehend die wichtigen Bereiche ´´Befugnisse der Polizei´´, ´´Datenerhebung und Datenverarbeitung´´ und ´´Rechtsschutz gegen polizeiliche Maßnahmen´´. Darüber hinaus ist auch das komplette Bayerische Polizeiorganisationsgesetz kommentiert. Vorteile auf einen Blick - 2 Kommentare in einem Buch (PAG und POG) - perfekte Kombination von Wissenschaft und Praxis - Prüfungshilfsmittel nach APogPol Zur Neuauflage Die 4. Auflage enthält die seit der letzten Auflage ergangenen Gesetzesänderungen: - Gesetz zur Änderung des Bayerischen Verwaltungszustellungs- und Vollstreckungsgesetzes und anderer Gesetze vom 24.6.2013 - Gesetz zur Änderung des Polizeiaufgabengesetzes und des Bayerischen Verfassungsschutzgesetzes vom 24.6.2013 Durch das letztgenannte Gesetz wurden vor allem die Vorschriften des III. Abschnitts. Datenerhebung- und -verarbeitung geändert. Insbesondere waren Art. 34b. Mitwirkungspflichten der Diensteanbieter, Art. 34c. Verfahrensregelungen, Verwendungsverbote, Zweckbindung, Benachrichtigung und Löschung sowie Art. 34d. Verdeckter Zugriff auf informationstechnische Systeme zu überarbeiten. Des Weiteren waren die Schlussbestimmungen (Art. 75 und 78 PAG) von den Änderungen betroffen.Die seit der Vorauflage ergangene Rechtsprechung zum Polizeirecht bis zum 1.7.2014 ist berücksichtigt. Zielgruppe Für Praxis, Studium und Wissenschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
IT-Strategien für die öffentliche Verwaltung
€ 59.99 *
ggf. zzgl. Versand

Staat und Verwaltung nutzen das Potenzial der Infonnationstechnik (IT) bei weitem nicht so erfolgreich wie die Privatwirtschaft. Die richtige Nutzung des IT-Potenzial- eine aus Gesamtsicht, strategisch undprozessorientiert eingesetzte Informationstechnik - würde Staat und Verwaltung auf dem Weg zum ´´Modernen Staat´´ und zur ´´Modernen Verwaltung´´ einen großen Schritt vorwärts bringen. Wie Bund, Länder und Gemeinden ihre Informationssysteme (IS) organisieren und ihre Informationstechnik nutzen W´ld einsetzen, ist fiir kritische Beobachter unbefriedigend. Die ausreichend vorhandene, in nahezu allen Büros installierte und leidlich modeme Technik hat beschämend wenig zur Modernisierung beigetragen. Das Internet-Angebot bleibt an der Oberfläche des Möglichen, zeigt schön dekorierte Schaufenster. An dem, was hinter der Fassade liegt - an den Verwaltungsprozessen - hat sich wenig geändert. Dieses Buch soll helfen, den unbefriedigenden Zustand zu verbessern. Der Bundes innenminister hat die Bürger dazu aufgerufen, Ideen in den Prozess der Staats-und Ver waltungsmodernisierung einfließen zu lassen. Die Ideen dieses Buches sind ein Beitrag. Vorgestellt wird ein Konzept mit vier Regeln für das Management. Dahinter steht der Gedanke, mit wenigen gut durchdachten und durchgeführten Handlungssträngen viel zu erreichen. Der Vorschlag ist einfach und leicht überschaubar. Nicht so leicht leider ist seine Umsetzung. Die ist vom zielstrebigen und tatkräftigen Handeln des Managements und von der Mitarbeit des Personals abhängig.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Handbuch IT in der Verwaltung
€ 139.99 *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftler und Praktiker finden in diesem Werk Beiträge zur Forschung und Entwicklung im Bereich des Einsatzes von Informatik in der öffentlichen Verwaltung. Ausgehend von aktuellen Entwicklungen und Trends in der Behördenpraxis bietet es grundlegende Analysen und anwendungsorientierte Betrachtungen zu Themen der Gegenwart - u.a. E-Government und Neues Steuerungsmodell, IT-Einsatz für die Verwaltungsreform - und Zukunft, wie Online-Wahlen etc. Verwaltungswissenschaftliche und behördenpraktische Fragen zu den einzelnen Anwendungssystemen und zu Organisation und Management des IT-Einsatzes werden ausführlich behandelt und methodische Ansätze für die Zukunft entwickelt. Wenn heute über ´´Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung´´ geschr- ben oder geredet wird, geschieht dies meist im Kontext von ´´Electronic Gove- ment´´, wobei diese Thematik dann auch noch häufig auf die Bereitstellung el- tronischer Bürgerservices reduziert wird. Dabei hat die öffentliche Verwaltung selbstverständlich schon lange vor der Verbreitung des Internets massiven Gebrauch von der Informationstechnik - macht - nur blieb die Auseinandersetzung damit lange Zeit einem sehr kleinen Kreis von Praktikern und Wissenschaftlern vorbehalten. Ursächlich dafür war - niger der Wunsch nach Exklusivität, sondern vor allem der Umstand, dass sich außerhalb dieses Kreises kaum jemand für das Thema erwärmen konnte. Im Zuge von E-Government hat sich diese Situation schlagartig geändert. Die Anzahl der Kongresse, Messen, Umfragen, Benchmarkings usw. zum Thema hat in den letzten Jahren zwar spürbar nachgelassen, doch nach wie vor wird E- Government von denen, die sich damit beschäftigen (und das sind heute noch - mer sehr viel mehr Personen als noch vor zehn Jahren), als zentrales Instrument zur Modernisierung des Behördenapparats angesehen. Inzwischen wissen wir aber auch, dass gerade strukturelle Veränderungen vielfach sehr schleppend verlaufen und die IT im öffentlichen Sektor noch immer nicht die ´´Durchschlagskraft´´ - reicht hat, die ihr vielfach zugeschrieben wurde und die angesichts der technischen Möglichkeiten auch ohne weiteres vorstellbar ist. Für das eher zögerliche Aufgr- fen der mit moderner IT eröffneten Veränderungsoptionen gibt es zahlreiche Gründe, von denen in den nachfolgenden Beiträgen immer wieder die Rede sein wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot